Minitopia – Alles auf Anfang (2015)

Wir schwelgen immer noch in Erinnerungen an die tolle Minihütte 2015 🙂

Und freuen uns schon auf die Minihütte 2016 ^^

(minis-st-maria)

Minihütte 2015

Getreu unserem diesjährigen Motto: Minitopia – alles auf Anfang – begeben wir uns auf unsere Minihütte in Niedersonthofen. Dieses Jahr ist die 25.Hütte der Ministrantenjugend Jettenhausen. Wir freuen uns auf die Woche voll Spaß und Spiel. (st-maria-jettenhausen)

Pointsausflug (2015)

Für die fleißige Arbeit der Ministrantinnen und Ministranten fand als Belohnung der Pointsausflug statt. Unser Ziel war der Wild- und Freizeitpark in Allensbach. Gemeinsam fuhren wir vom Stadtbahnhof mit dem Zug nach Allensbach. Von dort liefen wir zum Park, wo wir teilweise in kleineren Gruppen loszogen und den Park erkundeten. Viel Spaß boten sowohl die Teppichrutsche mit einer großen Spielanlage, als auch die vielen Tiere, die man zum Teil auch füttern konnte. Egal ob Rehe, Wildschweine, Bären, Ziegen oder Luchse, es war für jeden etwas dabei. Auch die Bus- und Zugfahrt zurück nach Friedrichshafen ging gut. Dank dem guten Wetter war der Ausflug super schön udn wir freuen usn schon auf das nächste Mal. (st-maria-jettenhausen)

Gemeindefest/Christi Himmelfahrt (2015)

Gestern am Donnerstag, den 14.Mai.2015 fand das alljährliche Gemeindefest das erste Mal an Christi Himmelfahrt statt. Auch dieses Jahr hat sich die Jugend tatkräftig eingesetzt. Um 8 Uhr ging es auch schon mit dem Aufbau der Biergarnituren, Pavillons, Grill, Getränkeständen und vielem mehr los. Während ein Großteil noch weiter mit dem Aufbau beschäftigt war zogen einige Ministranten gemeinsam mit Gemeindemitgliedern und Herrn Diakon Föhr zu Öschprozession los. Im Anschluss darauf fand ein Gottesdienst mit den Minis vopn Berg und Guten Hirten statt. Insgesamt war eine stolze Anzahl von 31 Ministranntinnen und Ministranten an der Eucharistiefeier beteiligt. Gegen 11:15 Uhr war der Gottesdienst zu Ende und für die Jettenhausender ging das Grillen und Verkaufen des Essens los. Bis ca. 13:30 Uhr war der große Ansturm vorbei und alle waren bedient. Die Gemeindemitglieder saßen bei sonnigem Wetter gemeinsam beisamen. Auch für eine tolle Unterhaltung war mit der Sanktus Band und den Red Creek Line Dancers gesorgt. Ab 15:00 Uhr lichtete sich die Wiese langsam und die ersten Aufräumanfänge wurden gestartet. Bis 17:00 Uhr waren dann auch die letzten Tische und Bänke aufgeräumt. Das Gemeindefest ging, nicht zuletzt auch Dank dem superschönen Wetter, gut über die Bühne. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr mit Euch. (st-maria-jettenhausen)

 

Erstkommunion (2015)

Am heutigen Sonntag wurden mit der Feier der heiligen Erstkommunion 17 Kommunionskinder in die Gemeinde aufgenommen. Der Musikverein begleitete um 10:15 Uhr die Ministranten zusammen mit den Kommunionskindern zur Kirche. Dort zogen wir in die gut besuchte Kirche ein und feierten gemeinsam den Gottesdienst. Mit der Kommunion begrüßen wir Minis auch herzlich eine neue Minigruppe und freuen uns auf neue Gesichter in der Jugend. (st-maria-jettenhausen)

Osternacht (2015)

Gestern waren 16 fleißige Ministrantinnen und Ministranten dabei, als die Feier der Osternacht um 20:30 Uhr begonnen hat. Trotz ersten Schwierigkeiten die Osterkerze zu entzünden war der Gottesdienst mit Herrn Pfarrer Baumann ein voller Erfolg. Wir wünschen Euch und Euren Familien frohe Ostern. (st-maria-jettenhausen)

Minifasnet (2014)

Am Freitag den 21.02.2014, ab 15:00 Uhr stachen die Piraten in See. Die diesjährige Minifasnetsfeier drehte sich ganz um das Thema Piraten. Um 15:00 Uhr trudelten die ersten Piraten ein und es begann gleich mit einem kleinen Spiel, danach wurde eifrig nach einer Schatztruhe gesucht, welche mit einem Schloss fest verschlossen war. Nach und nach wurden also Schatzkartenteile gesucht, zusammengesetzt verrieten diese am Ende wo der Schlüssel für das Schloss der Schatztruhe versteckt war. Zwischendrin wurden kleine Spiele gespielt wie zum Beispiel: Zeitungstanzen, das Hut-Spiel, Ballontanzen und Feuer-Wasser-Sturm. Nebenzu gab es leckere Snacks und Erfrischungsgetränke für die kleinen Piraten und Piratinnen so wie Fasnetsmusik bei welcher Groß und Klein begeistert mit sang und tanzte. Gegen 16:45 Uhr wurde die Schatztruhe von den Piraten geöffnet und darin verbargen sich viele Süßigkeiten. Um 17:30 Uhr endete die Schatzsuche und alle Piraten und Piratinnen machten sich mit ihrem Schatz auf nach Hause um dort von ihrem Abenteuer zu erzählen.

Narrenbaumstellen (2014)

Am 15.Februar.2014 war Jettenhausen wieder bereit für seinen Narrenbaum. Die Ministranten Jettenhausen sorgten für Getränke und begannen bereits am frühen Samstagmorgen damit alles für das Narrenbaumstellen herzurichten. Gegen 12 Uhr strömten die ersten Narren ein und die Kirche begann um 13 Uhr. Danach fand der alljährliche kleine Umzug statt, wobei viele Kinder aufgeregt die Süßigkeiten einsammelten welche die Narren großzügig verteilten. Um 15 Uhr begann dann der offizielle Akt: das berühmte Narrenbaumstellen. Mit lauter Musik wurde der Baum in seine Position gerückt. Der Baum stand letztendlich um 16 Uhr. Gegen 17 Uhr lichtete sich der Platz und seit dem 15.Februar ziert nun der schöne Narrenbaum Jettenhausen.

Weihnachten (2013)

Frohe Weihnachten euch allen 🙂 (st-maria-jettenhausen)

Sankt Martin (2013)

Sankt Martin bei den Minis Jettenhausen,

Am Montag, den 11.11.2013, stand Sankt Martin vor der Tür, was für die Ministranten heißt: Glühwein und Punsch Verkauf. Um 16:30 Uhr begannen die Vorbereitungen, die Einkäufe waren natürlich schon erledigt. In eisiger Kälte wurden also Tische platziert und Tassen aufgestellt, die Töpfe mit dem Inhalt gefüllt und erhitzt, während neben zu die Geschichte von Sankt Martin auf der Wiese vorgetragen wurde. Das Feuer wurde ebenso entfacht und es tat gut, sich etwas aufzuwärmen bei der Kälte. Gegen 17:15 Uhr machten sich die Kinder bereit um mit ihren Laternen durch die Straßen zu stampfen, während unsere Vorbereitungen immer noch auf Hochtouren liefen. Als die Familien zurück kamen und sich anstellten um eine warme Tasse in den Händen zu halten ging der Stress los. Der Glühwein für die Erwachsenen und der Punsch für die Kinder wurde bestellt, bezahlt und serviert, wir beeilten uns den Anforderungen gerecht zu werden. Beinahe eine dreiviertel Stunde hielt der Tumult durchgehend an, bis er sich allmählich löste und bis um 18:30 Uhr nur noch vereinzelten Menschen da waren. Um 18:45 Uhr waren alle vom eben noch prall gefüllten Kirchplatz verschwunden und wir machten usn daran abzubauen, zu spülen, abzurechnen und das Feuer zu löschen. (st-maria-jettenhausen)

Gallery
actionbild-minis